Die Macht des Volkes    1: Die Kanonen des 18. März

Zoom

Die Macht des Volkes
1: Die Kanonen des 18. März

März, 1871. Der Deutsch-Französische Krieg ist im Vormonat mit einer Niederlage der Franzosen zu Ende gegangen. Im allgemeinen Tohuwabohu versuchen die Communards von Paris die Verwirklichung des Sozialismus. Eine drei Monate dauernde Revoltution bricht aus. Und selbstverständlich gehören die Kanonen auf dem Montmartre der Kommune und nicht etwa der französischen Armee oder etwa gar Bismarck. Hier beginnt der Roman von Jean Vautrin und dessen Comic-Umsetzung von Tardi. Ein spannendes Geflecht von Fakten und Fiction, in welchem so zwielichtige Gestalten wie der Intrigant Grondin ihr Unwesen treiben und La Pucci barbusig die Kommunarden gegen die Soldaten anführt! 
Einband Hardcover, Querformat
Seitenzahl 80 Seiten, schwarzweiß
Genre Zeitgeschichte
ISBN 978-3-907055-62-5
weitere Ausgaben von Die Macht des Volkes
 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten