Muhammad Ali, Kinshasa 1974

Verlag: bahoe books
lieferbar Lieferzeit: 2-5 Werktage

»No Vietcong ever called me nigger«. Mit dieser Ansage verweigerte Muhammad Ali 1967 seine Einberufung zur US-Army. Strafe, die Aberkennung seines Weltmeistertitels und eine mehrjährige Sperre waren die Folge.

Anfang der 1970er-Jahre startete Ali sein Comeback, welches 1974 mit dem Titelkampf gegen George Foreman seinen Höhepunkt fand. Dieser »Rumble in the Jungle« wurde vom umstrittenen Boxpromoter Don King nach Kinshasa (Zaire) verlegt. Ali kommt als Unterstützer der antikolonialen Befreiungskämpfe an und hat die Herzen des Publikums bald auf seiner Seite.

Eine Graphic Novel mit zahlreichen Originalfotografien, die der legendäre iranische Fotograf Abbas für die Agentur Magnum anfertigte.

Einband
Hardcover
Format
21,5 x 27,5 cm
Seitenzahl
138 Seiten, farbig
Genre
Biographie / Zeitgeschichte
ISBN
978-3-903290-47-1
erschienen
21.07.2021