Economix: Autorengespräch und Signierstunde mit Michael Goodwin

Economix Autorengespräch und Signierstunde mit Michael Goodwin. 07.06.18, 20.00 Uhr,
Modern Graphics, Kastanienallee 79, 10435 Berlin

Michael Goodwin:
Comics statt dicke ökonomische Lehrbücher, kritisches Denken statt akademische Konventionen in der Wirtschaftswissenschaft.

Economix heißt der dicke Comicband, den der Amerikaner verfasst hat. Er ist in den USA, in Frankreich und in Deutschland außerordentlich erfolgreich. Der Ökonom Rudolf Hickel ist der Meinung, das Michael Goodwin den Wirtschaftsnobelpreis verdient hätte.
Economix resümiert die Geschichte der Wirtschaftstheorien zusammen mit der Geschichte der realen Ökonomie von Adam Smith bis heute. Die Theorien, so stellt sich dabei heraus, folgen meist den Trends der Wirtschaft. Das heißt seit den 1980er Jahren: der Keyneseanismus ist out, und international findet eine massive Umverteilung zugunsten der Reichen statt, gestützt von „neoklassischen“ Theoremen der Wirtschaftsprofessoren. Michael Goodwin wird die aktuellen Trends in Wirtschaft und Wirtschaftswissenschaft skizzieren und sich Fragen dazu stellen.

Michael Goodwin ist freier Schriftsteller. Er hat viele Jahre in China und in Indien gelebt. Und er hat sich schon immer gleichermaßen für zwei Themen begeistert: Comics und Geschichte. Als er anfing, sich mit den Themen Ökonomie und Wirtschaftsgeschichte auseinanderzusetzen, stellte er fest, dass es kein leicht verständliches Buch dazu gab. Daher suchte er sich alle relevanten Bücher zusammen und zog sich mit ihnen für ein Jahr in ein kleines indisches Dorf zurück, wo er Economix schrieb. Heute lebt er in New York.




Economics - das Buch von Michael Goodwin

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (reine Buchbestellungen innerhalb Deutschlands versandkostenfrei)