Made in Germany: Ein Massaker im Kongo - Lesung und Diskussion

Made in Germany: Ein Massaker im Kongo - Eine Comicreportage über die Nachwirkungen der kolonialen Geschichte Deutschlands.
Lesung und Diskussion mit Grégory Dabilougou (El Marto) und Frederik Richter. Dienstag, 30.10.18, 20.00 Uhr, Modern Graphics, Kastanienallee 79, 10435 Berlin

Die ruandische FDLR-Miliz beging 2009 im Ostkongo mehrere Kriegsverbrechen. Ihre politische Führung lebte währenddessen unbehelligt in Deutschland. Ihr wurde später am Landgericht Stuttgart der Prozess gemacht.
Das gemeinnützige Recherchezentrum CORRECTIV hat diese Geschehnisse in eine Graphic Novel verwandelt: eine illustrierte Reise zwischen Europa und Afrika.
Der Künstler El Marto und der Journalist Frederik Richter lesen aus dem Buch, berichten von ihrer Zusammenarbeit und diskutieren mit Euch.

Grégory Dabilougou, genannt El Marto, ist Künstler mit Wurzeln in Frankreich und Burkina Faso. Greg besetzt den städtischen Raum und fordert mit Straßenkunst seine unangefochtenen Herrscher heraus: Werbung und Massenmedien. Greg hat Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Kunst und Kommunikation in Cambrai sowie an den Kunstakademien von Amiens und Helsinki studiert.

Frederik Richter ist stellvertrender Chefredakteur bei CORRECTIV. Zuvor hat er zehn Jahre lang im Nahen Osten und in Südostasien gearbeitet und zu Wirtschaft, Korruption und Betrug recherchiert.



Made in Germany: Ein Massaker im Kongo - Das Buch zur Veranstaltung

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (reine Buchbestellungen innerhalb Deutschlands versandkostenfrei)